Michael Löwy – Neun Thesen zum ökosozialistischen Degrowth

Michael Löwy

Der Kapitalismus kann ohne Wachstum, Expansion, Anhäufung von Kapital, Waren und Gewinnen nicht existieren, und dieses Wachstum kann ohne die anhaltende Nutzung fossiler Brennstoffe nicht fortgesetzt werden. Pseudogrüne kapitalistische Lösungen wie „Kohlenstoffmärkte“, „Kompensationsmechanismen“ und andere Manipulationen der sogenannten „nachhaltigen Marktwirtschaft“ haben sich als völlig nutzlos erwiesen. Während die „Ökologisierung“ immer weiter voranschreitet, steigen die Kohlendioxidemissionen sprunghaft an.

Ökosozialismus Politik des Degrowth

Interview: Paul Fleckenstein – Gareth Datel

Degrowth hat in den letzten Jahrzehnten zum ökologischen Erwachen des Marxismus beigetragen. Wachstum führt zur Bereicherung von Immobilienbesitzern und Shareholdern und lässt den Rest der Menschheit zurück, was verheerende Folgen für die Umwelt hat. Das Mitglied der Zeitschrift Tempest, Paul Fleckenstein, interviewt im Folgenden Gareth Dale über die Politik des Wachstums und die Kritik der Wachstumsideologie in der kapitalistischen Gesellschaft.

CO2-Steuer in der Kritik

Yaak Pabst und Jan Ehlers

Welche Folgen hat eine CO2-Steuer für Verbraucherinnen und Verbraucher? Führt sie tatsächlich zu weniger CO2-Ausstoß? Die Autoren diskutieren diese wichtige Frage.

Ökologischer Umbau der Industrie

Christian Zeller

Ungeachtet der wiederholten Warnungen aus der Wissenschaft und dem wachsenden Druck durch die Klimabewegung wächst der fossile Sektor weiter. Unterstützt durch die meisten Regierungen und finanziert durch Banken, Versicherungen, Pensions- und Anlagefonds expandieren die meisten Kohle-, Erdöl- und Gaskonzerne. Hintergründe und politische Gegenprojekte.

Franz Garnreiter – Ökosteuern

Franz Garnreiter

Für eingefleischt Markttheoretiker sind CO2-Steuern der angebliche Königsweg. Aber wenn sie wirklich wirken, dann verarmen die unteren Schichten der Lohnabhängigen. Und bei den Reichen ist die Wirkung gering. Dazu kommt der Rebound-Effekt. Wie also die Ökosteuern bewerten?

Ökosteuern – wirklich neu?

Ökosteuern – Wirklich neu? Winfried Wolf Die seltsame Einheitsfront pro CO2-Steuer. Oder: Ein Plädoyer dafür, anstelle einer zweiten „Oben-drauf-Ökosteuer“ konkrete Sofortmaßnahmen zur CO2-Reduktion zu beschließen Jetzt ist die Forderung also bei der großen Politik angekommen: Angela Merkel kann sich „eine CO-2-Steuer gut vorstellen.“ Die Grünen fordern schon seit langem eine solche Steuer. Die FDP streitet […]

Zeller-Teil3 – PDF

Christian Zeller

Die abrupten Veränderungen des Erdsystems sind Ergebnis des kapitalistischen Akkumulationszwangs und Ausdruck einer neuen erdgeschichtlichen Epoche: dem Anthropozän. Weiter lesen…

Aneignung Industrien

Christian Zeller

Die Hitzewellen im Nordwesten der USA, im Westen Kanadas, in Sibirien und im Mittelmeerraum im Sommer 2021 waren extrem, allerdings keineswegs unerwartet. Die gegenwärtige Jahrhundertdürre im Südwesten der USA, die jüngsten Überschwemmungen in Deutschland und China, die Brände in Sibirien, die Verwüstungen und damit verbunden der Tod vieler Menschen in ganz unterschiedlichen Regionen der Welt machen abstrakte Befürchtungen zur konkreten Erfahrung. Mehr lesen …