Schuldenbremse und Ampel-Haushalt 2024
„Ungerecht, klimaschädlich, militaristisch“

Climate Talks: Mit Paul Michel u. Klaus Meier

14. Februar 2024, 19:00 Uhr

Zoom-Veranstaltung

Free traffic lights image, rawpixels, public domain CC0 photo

Climate Talks zum Thema: Die Politik und der Ampel-Haushalt 2024 im Zeichen der Schuldenbremse

Vorträge und Diskussionen. Mit inhaltlichen Beiträgen von:

Paul Michel und Klaus Meier

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Netzwerk Ökosozialismus.

Mittwoch, 14. Februar 2024, 19:00 UhrVera

Es soll diskutiert werden, wie die Politik und der Haushalt der Ampel in 2024 zu bewerten ist. Dazu einige Stichworte:

• Der Haushalt ist gekennzeichnet durch Steuergeschenke im Umfang von vielen Milliarden Euro und weitere renditesteigernde Maßnahmen für Industriekonzerne und Finanzanleger. Im Kontrast dazu gibt es eine scharfe Sparpolitik für Normalverdiener*innen und Niedrigstlöhner*innen. Hier wird die Logik der Schuldenbremse und eine unsoziale Sparpolitik von der Ampelregierung umgesetzt.

• Das Thema Ökologie wird immer mehr nur zur Etikette. Bei ökologisch dringend erforderlichen Umbaumaßnahmen wird dagegen gespart. Es soll diskutiert werden, wie die rechte Opposition davon profitiert.

• Während sich die Ampel im Sozialbereich und beim ökologischen Umbau zugeknöpft gibt, werden auf der anderen Seite hemmungsfrei viele Milliarden Euro für die Hochrüstung der Bundeswehr verausgabt. Dazu kommen immer weitere Waffenlieferungen an die Ukraine statt Bemühungen den Krieg im Osten Europas zu beenden.

Beitreten zum Zoom-Meeting:

https://us02web.zoom.us/j/87173718718?pwd=eS9rN0l2RXFVeGNBaGkzOG55VlpVUT09

Meeting-ID: 871 7371 8718 

Kenncode: 748640

Paul Michel: Buchautor und Verfasser zahlreicher Artikel und Beiträge in verschiedenen Publikationen. Er bezieht Position zu sozialen und ökologischen Fragen. Engagiert ist er neben anderen Aktivitäten auch im Netzwerk-Ökosozialismus.
Klaus Meier: Autor zahleicher Artikel und Beiträge im Bereich des ökologischen Umbaus der Industrie und der Infrastruktur. Er engagiert sich u.a. im Netzwerk-Ökosozialismus.